Kinderschutz Schweiz – wer wir sind

Die gemeinnützige Stiftung Kinderschutz Schweiz setzt sich als Fachstelle schweizweit dafür ein, dass alle Kinder in Schutz und Würde gewaltfrei aufwachsen können, dass ihre Rechte gewahrt werden und ihre Integrität geschützt wird.

Grundlage der Arbeit von Kinderschutz Schweiz ist die UNO-Konvention über die Rechte des Kindes (UNO-KRK). Ferner orientiert sich Kinderschutz Schweiz an der Konvention des Europarats zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten sowie an der schweizerischen Bundesverfassung und -gesetzgebung.

Warum es uns braucht

Kinderschutz Schweiz benennt die Missachtung der Rechte der Kinder und fordert die konsequente Umsetzung der UNO-KRK in der Schweiz. Kinderschutz Schweiz bringt sich in Debatten ein, wird zum Schutz der Kinder aktiv und fordert von den politisch Verantwortlichen kinder- und familienfreundliche Strukturen.

Kinderschutz Schweiz konzipiert und realisiert Präventionsprojekte und -kampagnen, leistet Netzwerk- und Lobbyarbeit.

Wohin wir wollen

2015 hat sich Kinderschutz Schweiz rundum erneuert: neue Strategie und Strukturen, neue Lokalitäten und zusätzliche Mitarbeitende. Es handelt sich um eine Erneuerung an Haupt und Gliedern, dabei auf Bewährtem aufbauend. Neu wird die Facharbeit in zwei Geschäftsfeldern geführt, Politik und Prävention. Neu ist auch die Ausrichtung eines Teils der Facharbeit auf einen thematischen Schwerpunkt, der über mehrere Jahre hinweg mit Kampagnen, Projekten und Publikationen bearbeitet wird. Der für die kommenden Jahre gewählte Fokus lautet «Kinder im Kontext häuslicher Gewalt».