Kurzempfehlungen Sondersession Mai 2022

Kurzempfehlungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Die frühe Erkennung der Gefährdung eines Kindes ist sehr wichtig – für das gefährdete Kind, aber auch für seine Familie und die ganze Gesellschaft. Je früher eine Situation erkannt wird, aus der viel Leid und Schaden entsteht, desto früher kann geholfen werden. Mit einem nationalen Programm können die bestehenden Bemühungen zur Früherkennung koordiniert, gestärkt und verbessert werden. Ich bitte Sie, die Motion 20.3231 anzunehmen.

Yvonne Feri, Stiftungsratspräsidentin Kinderschutz Schweiz, Nationalrätin

Übersicht Geschäfte Nationalrat

20.4084 10.05.2022
Mo. Feri: Nationale Strategie zur Bekämpfung der Cyber-Pädokriminalität

Sexuelle Gewalt ist im Internet omnipräsent. Kinder sind besonders vulnerabel und stark davon betroffen. Um sie davor zu schützen, braucht es ein entsprechend starkes und koordiniertes Vorgehen mittels einer nationalen Strategie.

Ja
21.4470 11.05.2022
Mo. de Quattro: Präventionskampagnen gegen Gewalt

Der häuslichen Gewalt muss dezidiert entgegengetreten werden. Regelmässige, griffige Präventionskampagnen schützen vor häuslicher Gewalt. Wichtig ist, dass betroffene Kinder, als Opfer oder als Zeugen, stets miteinbezogen werden.

Ja
20.3231 11.05.2022
Mo. Feri: Früherkennung von Kindeswohlgefährdungen. Nationales Programm

Je früher die Gefährdung eines Kindes erkannt wird, desto besser. Ein nationales Programm kann die Früherkennung von Kindeswohlgefährdungen entscheidend verbessern.

Ja
20.3381 11.05.2022
Mo. Grüne Fraktion: Keine Kinderarmut

Ergänzungsleistungen helfen Familien, die nicht in der Lage sind, ihre minimalen Lebenskosten zu decken. Sie ermöglichen es, die Kinderarmut wirksam zu bekämpfen und damit die Chancengleichheit aller in der Schweiz lebenden Kinder zu fördern.

Ja
20.3231

Früherkennung von Kindeswohlgefährdungen. Nationales Programm

Besonders oft erleben Kinder Gewalt in der frühen Kindheit, einer Phase, die für das ganze weitere Leben prägend ist. Umso wichtiger ist es, gefährdete Kinder möglichst früh zu erkennen. Ein nationales Programm kann mit Grundlagen-, Vernetzungs- und Informationsarbeit dazu beitragen, dass gefährdete Kinder zuverlässiger und früher erkannt werden. Ich bitte Sie, der Motion 20.3231 zuzustimmen.

Niklaus Bieri, Bereichsleiter Politik und Public Affairs

Kinderschutz Schweiz ist eine unabhängige privatrechtliche Stiftung und gesamtschweizerisch tätig. Als gemeinnützige Fachorganisation machen wir uns dafür stark, dass alle Kinder in der Schweiz im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention in Schutz und Würde aufwachsen. Für dieses Ziel setzen wir uns wissenschaftlich fundiert und konsequent mit Präventionsangeboten, politischer Arbeit und Sensibilisierungskampagnen ein.

Kinder schützen. Kinder stärken! Ihre Spende unterstützt Kinderschutz Schweiz dabei.

Facebook
Twitter
Link
Website
Copyright © 2022 Kinderschutz Schweiz, alle Rechte vorbehalten.

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie in der Vergangenheit Kontakt mit Kinderschutz Schweiz und/oder ihren Projekten und Angeboten hatten.



Kinderschutz Schweiz
Schlösslistrasse 9a
3008 Bern
+41 31 384 29 29
www.kinderschutz.ch
info@kinderschutz.ch