keyboard_arrow_left Zurück

Positionspapier Qualität im Kindesschutz

Kinderschutz Schweiz sieht in verschiedenen Feldern Handlungsbedarf zur Erhöhung der Qualität im Kindesschutz.
Freitag, 12. November 2021

Kinderschutz Schweiz sieht in verschiedenen Feldern Handlungsbedarf zur Erhöhung der Qualität im Kindesschutz. In den rechtlichen Grundlagen sollen Mindeststandards auf Bundesebene festgelegt werden, weil der Schutz des Kindes nicht vom Wohnkanton abhängig sein darf. Rechtliche Verfahren sollen kinderfreundlich werden, damit Kinder partizipieren können. Bei den Datengrundlagen soll eine bessere Vergleichbarkeit der erhobenen Daten erreicht und sollen zusätzliche Daten erhoben werden. Zudem muss der Datenaustausch verbessert werden. Auf struktureller Ebene werden Ombudsstellen für Kinderrechte thematisiert, die angeordnete Mediation verlangt und der Austausch und die Vernetzung der Kindesschutzorganisationen gefordert. Auf der Ebene der Fachpersonen und der einzelnen Organisationen verlangt Kinderschutz Schweiz mehr Sensibilisierung für Kinderrechte, Kindesschutz, Früherkennung und Frühintervention. Organisationen müssen über Kindesschutz-Policies verfügen. Kinderschutz Schweiz setzt sich zudem für transdisziplinäre Qualitätsstandards ein.

  • Positionspapier Qualität im Kindesschutz
    PDF 1.4 MB
shopping_cart
Zum Warenkorb
0