Weiterbildung «Gestresste Eltern – Wie kann man sie unterstützen?»

Unser heutiges Leben ist geprägt von Hektik und ständiger Erreichbarkeit. So klagen immer mehr Menschen, sie hätten Stress – und zwar nicht nur im beruflichen Umfeld, sondern auch in der Familie. Wir sind in Elternbildungsveranstaltungen immer häufiger mit Eltern konfrontiert, welche sich aufgrund ihres erlebten stressigen Alltags nicht in der Lage fühlen, adäquat auf das Verhalten ihrer Kinder zu reagieren: «Ich wüsste es eigentlich besser, aber vor lauter Stress konnte ich keinen klaren Gedanken fassen».
Als ElternbildnerIn können Sie Eltern nicht nur bei Erziehungsthemen unterstützen, sondern ihnen auch einen Weg aus dieser «Stress-Falle» aufzeigen. In dieser Weiterbildung lernen Sie das Kaluza-Stress-Modell kennen welches Stress in drei Ebenen unterteilt: Stressoren, Stressverstärker und Stressreaktionen. Dieses Modell hilft, Handlungsoptionen auf allen drei Ebenen zu finden und den Umgang mit anspruchsvollen Situationen zu erleichtern.

Datum, Zeit

  • Freitag, 1. September 2017, 9.15 – 17.15 Uhr, Zürich (Anmeldefrist bis: 18. August 2017)
  • Freitag, 23. März 2018, 9.15 – 17.15 Uhr, Bern (Anmeldefrist bis: 9. März 2018)

Zielgruppe

In der Elternbildung tätige Personen

Gruppengrösse

10 bis 16 Personen

Ziele

Die Teilnehmenden

  • lernen das Kaluza-Stress-Modell kennen
  • wissen, durch welche Risikofaktoren die Entstehung von Stress begünstigt wird
  • verstehen den Zusammenhang zwischen Stress, Wut und Gewalt und können Eltern Massnahmen zur Deeskalation aufzeigen
  • sind in der Lage, Eltern Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln, um in Stresssituationen handlungsfähig zu bleiben
  • können Eltern aufzeigen, wie sich Partnerschaftskonflikte auf Kinder auswirken
  • können Eltern bei Bedarf an weiterführenden Beratungsstellen verweisen

Methode

Diese Weiterbildung besteht aus kurzen theoretischen und praxisnahen Inputs, Übungen, Selbstreflexion und Erfahrungsaustausch.

Leitung

Christelle Schläpfer, Geschäftsführerin von Elternbildung CH, Stressbewältigungstrainerin GKM

Kosten

CHF 120.- inkl. Unterlagen

Anmeldung

Per E-Mail an info@starkeeltern-starkekinder.ch 

Diese Weiterbildung ist ein Kooperationsprojekt zwischen Kinderschutz Schweiz und Elternbildung CH. Sie ist eine Massnahme im Rahmen des Themenschwerpunktes „Kinder im Kontext häuslicher Gewalt“ von Kinderschutz Schweiz und wird deshalb von der Stiftung subventioniert.


Archiv Weiterbildungen/Tagungen


Fachtagung «Starke Bande - Bedeutung der sicheren Eltern-Kind-Bindung» vom 4. November 2016 in Bern

Unterlagen

Einladung und Programm

Fazit / Kernaussagen zur Tagung

Cornelia Bär: «Guter Start ins Kinderleben: Vernetzung und Zusammenarbeit bei Frühen Hilfen»
Abstract / Präsentation

Anke Moors: «Beziehungs:weise: Wie schritt:weise die Beziehung zwischen Eltern und Kindern stärkt»
Abstract / Präsentation

Alex Neuhauser «Einschätzung der Eltern-Kind-Beziehung und frühe Förderung im Projekt ZEPPELIN»
Abstract / Präsentation

Gerhard J. Suess «Sichere Eltern-Kind-Bindung als Schutzfaktor»
Abstract / Präsentation

Literaturliste zum Thema Bindung

 


Kontaktpersonen

Petra Gerster-Schütte

Petra Gerster-Schütte

Programmstelle Starke Eltern — Starke Kinder®
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Prävention

+41 31 384 29 11

Laura Di Blasi

Laura Di Blasi

Assistenz Programmstelle Starke Eltern — Starke Kinder®
Finanzadministration

+41 31 384 29 23