Standpunkte & Publikationen

Kinderschutz Schweiz veröffentlicht Fachpublikationen für verschiedene Zielgruppen, Stellungnahmen, Positionspapiere, Parlamentsempfehlungen und Vernehmlassungsantworten sowie Jahresberichte und Medienmitteilungen.

Vernehmlassungsantwort «Bundesgesetz über die Verbesserung des Schutzes gewaltbetroffener Personen»

Kinderschutz Schweiz unterstützt die vom Bundesrat vorgeschlagene Revision des Bundesgesetzes über die Verbesserung des Schutzes gewaltbetroffener Personen. Sie baut prozessuale Hürden ab, erleichtert Betroffenen den Zugang zu rechtlichen Instrumenten und berücksichtigt das Kindeswohl stärker. Die Revision ist ein Schritt in die richtige Richtung. Fernziel muss jedoch ein neues nationales Gewaltschutzgesetz sein, welches Betroffene effektiv und wirksam schützt.

Vernehmlassungsantwort «Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention)»

Kinderschutz Schweiz unterstützt die Ratifikation des Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt durch den Bundesrat. Die sogenannte Istanbul-Konvention ist mit ihrem ganzheitlichen Ansatz ein wichtiger Text und kann zum besseren Schutz von Kindern vor Gewalt beitragen. Den vom Bundesrat angebrachten Vorbehalt zur Aufenthaltsberechtigung lehnt Kinderschutz Schweiz ab und plädiert stattdessen für eine baldige Anpassung des Ausländerrechts.

Wintersession 2015: Empfehlungen an das Parlament

Die eidgenössischen Räte befassen sich in der Wintersession mit zahlreichen Geschäften, die den Schutz und die Rechte von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz verbessern helfen. Kinderschutz Schweiz hat Empfehlungen für die Parlamentarierinnen und Parlamentarier ausgearbeitet.

Herbstsession 2015: Empfehlungen an das Parlament

Am 7. September startet die Herbstsession der eidgenössischen Räte. 

Die Empfehlungen von Kinderschutz Schweiz wurden pünktlich zum Start der Session ins Bundeshaus geliefert. Im Schwerpunkt der Empfehlungen setzt sich Kinderschutz Schweiz für einen Mutterschaftsurlaub, beziehungsweise eine „Elternzeit“ bei Adoption ein.

Vernehmlassungsantwort «Tätigkeits-, Kontakt- und Rayonverbote nach schweren Gewalttaten an Kindern»

Kinderschutz Schweiz hatte anlässlich der Volksabstimmung vom 18. Mai 2014 die Initiative „Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen“ zur Ablehnung empfohlen. In der Vernehmlassung zum Umsetzungsvorschlag unterstützen wir nun Variante 1, die das in der Bundesverfassung festgeschriebenen Verhältnismässigkeitsprinzip und das Völkerrecht respektiert.