Gewaltfrei miteinander

Jede Gewalterfahrung verursacht Leid und stellt eine Verletzung der Würde und der körperlichen und psychischen Integrität bei Kindern und Jugendlichen dar. 

Kinderschutz Schweiz erinnert am 30. April, anlässlich des No Hitting Day – dem Tag der gewaltfreien Erziehung – daran, dass Gewalt in der Erziehung nie eine Lösung und in keiner Form akzeptabel ist.

In der aktuellen Situation herrscht ein immenser Druck auf den Familien. Durch die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Unsicherheiten sowie dem Unterricht und der Arbeit von zu Hause sind Eltern oft bis zum Anschlag belastet. Dieser Druck kann sich in innerfamiliärer Gewalt entladen. In dieser Ausnahmensituation müssen Kinder konsequent vor Gewalt geschützt werden.

Gewaltfrei miteinander – auch in Krisensituationen

Ein gewaltfreies Miteinander ist möglich.  Gerade in Zeiten, in denen der Familienalltag vor allem zu Hause stattfindet, ist es zum Schutz unserer Kinder wichtig, der Gewalt keine Chance zu geben. Es gibt immer eine Alternative zur Gewalt.