2017

Tabuthema Kinder als Betroffene von Partnerschaftsgewalt: Neues audiovisuelles Sensibilisierungsmaterial «Es soll aufhören!» lanciert

Mit der neuen audiovisuellen Themenmappe «Es soll aufhören!» regt die Stiftung Kinderschutz Schweiz anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte zur Auseinandersetzung mit dem Tabuthema Kinder als Betroffene von Partnerschaftsgewalt an. Die Filme und das schriftliche Begleitmaterial informieren und sensibilisieren Fachpersonen und Angehörige, damit sie betroffene Kinder besser verstehen und unterstützen können.

Xenia Schlegel ist neue Geschäftsführerin der Stiftung Kinderschutz Schweiz

Der Stiftungsrat der Stiftung Kinderschutz Schweiz hat Xenia Schlegel (52) zur neuen Geschäftsführerin gewählt. Die ausgewiesene Fachfrau setzt klare Prioritäten. Dazu gehört die gesetzliche Verankerung einer gewaltfreien Erziehung. Für ihre neue Aufgabe bringt Xenia Schlegel annähernd 30 Jahre Berufserfahrung in Führung, Organisationspositionierung und Öffentlichkeitsarbeit mit. Vier Jahre lang leitete sie als Direktorin Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Marketing, Kommunikation und Fundraising der Kinderrechtsorganisation Save the Children Schweiz. 

Neues Projekt CompAct fördert die Sozialkompetenz von Kindern und stärkt die Erziehungskompetenz der Eltern

Die Stiftung Kinderschutz Schweiz lanciert schweizweit das Projekt CompAct: Mit Bildkarten und pädagogischem Begleitmaterial sollen die sozialen Kompetenzen von Kindern von 3 bis 8 Jahren sowie die Erziehungskompetenz von Eltern gestärkt werden. Die Inhalte sind praxisbezogen, konstruktiv und lösungsorientiert. Das Material ist geeignet für den Einsatz in Kitas, Kindergärten, Grundstufen oder der Schulsozialarbeit.

Kinderschutz Schweiz erklärt Kinderrechte in den Pro Juventute Elternbriefen alltagstauglich

Anlässlich der Unterzeichnung der UNO-Kinderrechtskonvention durch die Schweiz vor 20 Jahren erhalten die Kinderrechte in den Pro Juventute Elternbriefen mehr Gewicht: Die von der Stiftung Kinderschutz Schweiz erarbeiteten Beiträge zu den Kinderrechten schaffen anhand von Beispielen und Erklärungen Bezüge zum Alltag der Kinder und ihrer Familien.