Wintersession 2018: Empfehlungen an das Parlament

Der Nationalrat befasst sich in dieser Session mit der parlamentarischen Initiative 03.424 zur Erhöhung des Strafmasses für sexuelle Handlungen mit Kindern.

Ein Kind hat das Recht auf eine ungestörte, sexuelle Entwicklung. Ein Erwachsener darf unter keinen Umständen seine sexuellen Bedürfnisse auf Kosten der gesunden Entwicklung eines Kindes befriedigen. Um die Kinder zu schützen verlangt darum die Initiative eine überfällige Erhöhung der Höchststrafe für sexuelle Handlungen mit Kindern von heute fünf auf künftig zehn Jahre.

Kinderschutz Schweiz empfiehlt dem Nationalrat, die Frist zu verlängern und der parlamentarischen Initiative baldmöglichst Folge zu geben.   

Die detaillierten Stellungnahmen zu diesem und weiteren Geschäften lesen Sie in unseren Empfehlungen.

Die Weiterverwendung von Texten oder -ausschnitten ist nur unter Nennung der entsprechenden Quellen genehmigt. Zitate aus den Materialien von Kinderschutz Schweiz müssen von uns freigegeben werden.

Zurück