Positionspapier «Erziehung ohne Gewaltanwendung rechtlich verankern!»

«Eine Ohrfeige hat noch niemandem geschadet!» Diese Meinung vertritt eine Mehrzahl von Erwachsenen und Eltern in der Schweiz. Die negativen Folgen der körperlichen Bestrafung von Kindern auf deren Entwicklung sind zwar durch Studien klar dokumentiert. Dennoch ist körperliche Bestrafung von Kindern in der Schweiz heute noch ein weit verbreitetes Phänomen. Die Schweiz wird von internationalen Gremien immer wieder gerügt, weil sie das Recht des Kindes auf eine gewaltfreie Erziehung nicht ausdrücklich und eindeutig im Gesetz festhält. Studien aus verschiedenen europäischen Ländern zeigen, dass ein entsprechendes Gesetz, begleitet von Sensibilisierungs- und Informationskampagnen zu einem merklichen Rückgang von Gewalt in der Erziehung führt. Kinderschutz Schweiz liefert Argumente und Fakten für die Diskussion.

Die Weiterverwendung von Texten oder -ausschnitten ist nur unter Nennung der entsprechenden Quellen genehmigt. Zitate aus den Materialien von Kinderschutz Schweiz müssen von uns freigegeben werden.

Zurück